Gegen unangenehme Gerüche aus der Tonne sowie Madenbildung gibt es jetzt eine wirkungsvolle Methode. MyTonni - 10 Liter Sack

"My Tonni" bindet Gerüche und verhindert durch seinen feinen Zitronen-Geruch, dass sich Maden und andere Insekten in der Biotonne wohlfühlen. Das Produkt ist unschädlich und wurde vom Hygiene-Institut des Ruhrgebietes sowie vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen geprüft. Auf die Kompostierung von Bioabfall hat das Produkt keine negativen Auswirkungen. 

Zum Preis von 7,50 € ist der 10 Liter Sack auf allen Kompostierungsanlagen des Da-Di-Werkes erhältlich.

 

 Näheres zu dem neuen Produkt erfahren Sie auf der Seite von theis-produktion.de hier

 

 

 

 

 

Da die Abfallwirtschaft als systemrelevant eingestuft wurde und bei Einhaltung der vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen eine Infektionsgefahr aller Beteiligten ausgeschlossen werden kann, bleiben die Kompostierungsanlagen und die Wertstoffhöfe des Da-Di-Werkes auch während des Lockdowns geöffnet. Die Öffnungszeiten von kommunalen Wertstoffhöfen können abweichen.
Die Abfuhr aller Abfallarten (Restmüll, Bioabfall, Papier sowie Gelbe Säcke) erfolgt weiterhin wie in den Abfallkalendern angegeben. Die Abfuhr von Sperrmüll und Elektroschrott erfolgt ebenfalls an den vereinbarten Terminen.
Auch das Schadstoffmobil kommt entsprechend der Planung zu den Abgabestellen.
Es wird jedoch noch einmal eindringlich darauf hingewiesen, dass an allen Standorten eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist. Auch der Abstand zu anderen Kundinnen und Kunden sowie zum Personal von 1,50 m ist einzuhalten. Die Zufahrtsregelungen vor Ort sind unbedingt zu beachten.
Aufgrund der hohen Inzidenzzahlen im Landkreis Darmstadt-Dieburg empfiehlt der ZAW die Angebote von den fünf kreisweiten Kompostierungsanlagen, Wertstoffhöfen des Da-Di-Werkes oder Schadstoffmobil nicht zu nutzen und zuhause zu bleiben. Lagern Sie Ihre Abfälle, insbesondere Grünschnitt, Bauabfall oder auch Sonderabfall noch einige Wochen bei sich auf dem Grundstück, bis die Inzidenzzahlen wieder drastisch gefallen sind.

Für Ihr Verständnis bedanken sich Da-Di-Werk und ZAW und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute. Bleiben Sie gesund.

 

Luftaufnahme Kompostwerk und Wertstoffhof Groß-Umstadt/Semd

 

 

Andere Werkstoffe als Papier für die Sammlung von Küchenabfällen können wir für die Kompostierung nicht zulassen. Papier lässt sich problemlos kompostieren. Die Beutel aus den sogenannten "Biokunststoffen" sind für die Kompostierung nicht geeignet. Sie schaffen große Probleme auf der Kompostierungsanlage und verursachen dort teure Entsorgungskosten.

 

1 Original D 191107 ZAW Bio KS Flyer VS

 

Biotonnen, die mit Kunststoffbeuteln befüllt sind (auch sogen. biologisch abbaubare Kunststoffbeutel) bleiben bei der Bioabfuhr ungeleert stehen.

Eine preisgünstige Alternative ist das Papier aus Tageszeitungen oder die extra für die Bioabfallsammlung in der Küche hergestellten Papierbeutel, die auf unseren Kompostierungsanlagen und vereinzelt im Handel und auch in verschiedenen Gemeinde-/Stadtverwaltungen angeboten werden.

 

 

Gerne stellen wir Ihnen kostenlose Anwendungsempfehlungen, Preislisten und Produktinformationen zur Verfügung. Auch unsere aktuelle Umwelterklärung 2020 finden Sie hier.